Brünner Grand Prix ab 2012 vor dem Aus?

Fehlende finanzielle Unterstützung gefährde den Grand Prix von Tschechien auf dem Brünner Masarykring, schlägt das Motorsport Magazin Alarm. Die Rennstrecke habe 2010 rund 3,3 Millionen € Verlust gemacht. Die Veranstaltung im Sommer 2011 sei nicht gefährdet, aber ohne öffentliche Unterstützung sei es nicht möglich die internationalen Verträge bis 2014 zu erfüllen, sagt Karel Abraham, Eigentümer des Automotodrom Brno. Der Kurs wird von der Stadt Brünn und dem Kreis Südmähren unterstützt, dennoch fehlen rund 2,5 Millionen €, um den Verlust auszugleichen. Um diese Summe wurde nun bei der tschechischen Regierung angefragt, denn der Grand Prix, so argumentiert man in Brünn, spiele alljährlich knapp 7,5 Millionen € in die Staatskasse. Im Finanzministerium widerum ist das Interesse äußerst gering, dem Automotodrom unter die Arme zu greifen, da bereits andere wichtige Infrastrukturprojekte wie Bahn- und Straßenausbau auf Eis gelegt wurden.


Erleben wir heuer den letzten Grand Prix in Brünn?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: