Ausstellung „Die Brünner Straße“ in Poysdorf

Eine Straße, die Jahrhunderte lang das Leben der Menschen einer Region geprägt hat, kann viel erzählen.

Der Bau der Nordautobahn A5 veranlasste Christian Jostmann unter der Mitarbeit von Lukaš Fasora und Ulrich Winkler-Hermaden die Entwicklung der ehemaligen Reichsstraße zwischen der Residenzstadt Wien und der Mährischen Metropole Brünn aufzuzeichnen und mit Bildern zu illustrieren. Beim Betrachten dieser Bilder werden bei denMenschen vor allem der älteren Generation viele Erinnerungen wach. Nicht nur das Leben der Menschen im Weinviertel hat Veränderungen erfahren, sondern auch das Bild der Gemeinden entlang der Brünner Straße hat sich im Laufe der Jahre geändert.

Ulrich Winkler-Hermaden und Christian Jostmann gestalteten mit den Bildern eine Wanderausstellung, die bis Mitte August im Reichensteinhof besichtigt werden kann. Die Vernissage findet am 25. Juni um 17 Uhr statt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: