Brünn und St. Pölten gemeinsam für mehr öffentliches Bewusstsein in der Abfallwirtschaft

Im Alten Rathaus Brünn präsentierten Vertreter der Städte Brünn und St. Pölten gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Brünn-Land und dem Gemeindeabfallverband GVU Gänserndorf das jüngste Projekt „PRESS“ zur grenzüberschreitenden Bewusstseinsschaffung zur Abfallvermeidung und nachhaltigen Abfallverwertung.

Die „PRESS“-Projektpartner beim Kick-Off-Meeting im Alten Rathaus Brünn

Die Projektpartner vereinbarten eine Reihe von Massnahmen zur Ausschöpfung neuer Potenziale. Dazu zählt die gezielte Öffentlichkeitsarbeit in den Partnerstädten und -regionen im Abfallmanagement mit dem Ziel der Verbesserung der Qualität der zu verwertenden Altstoffe. Dazu soll bereits in den Kindergärten und Schulen begonnen werden und Betriebe gezielt angesprochen werden. In Südmähren und Niederösterreich werden Studien in Auftrag gegeben, die die Entwicklung auf diesem Gebiet untersuchen werden. „Wir möchten damit ein neues Bewusstsein für die Abfallbehandlung schaffen und eine Änderung bei der Bevölkerung in ihren Gewohnheiten erreichen“, sagt der Brünner Vizebürgermeister Martin Ander.

Das Projekt „PRESS“ ist auf zwei Jahre angelegt und wird vom Europäischen Fonds zur Regionalen Zusammenarbeit mit € 460.834 gefördert. Davon stehen der Stadt Brünn als Leading Partner € 280.818 zur Verfügung, weiters der Stadt St. Pölten € 82.500, dem GVU Gänserndorf € 51.750 und der Bezirkswirtschaftskammer Brünn-Land € 45.766.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: